Ausrüstung zum Surfen

Surfbrett
Surfbretter sind in verschiedenen Designs und Größen erhältlich. Die Leash (sprich die Leine) des Surfbretts ist am Ende (also am Tail) befestigt.

Teile des Surfbretts:
Unabhängig vom Surfboard-Design gibt es einige Begriffe, die die Form eines Boards im Allgemeinen beschreiben.

Nose: Die Spitze des Surfbretts.
Tail: Der hintere Teil des Surfbretts.
Rails: Das sind die abgerundeten Seiten des Surfbretts.
Deck: Das Deck beschreibt die gesamte Oberfläche des Surfbretts.
Bottom: Das Gegenteil zum Deck ->Gesamte Unterseite des Surfbretts.
Fins: Die Flossen oder Fins befinden sich an der Unterseite des Surfbretts in der Tail-Gegend.

Funktion der Flossen:
Die Flossen haben die Funktion, das Brett auf seinem Kurs zu halten und unbeabsichtigte Seitwärtsrutschen oder -drehungen zu verhindern. Der Surfer hat mehr Kontrolle auf dem Brett mit den Finnen. Der Zweck der mehreren Finnen ist es, die Stabilität in geneigten Positionen zu verbessern. Wenn Sie in einer engen Kurve surfen, könnte es möglich sein, dass nur eine zentral montierte Finne größtenteils aus dem Wasser gehoben wird. Wenn an der Seite Flossen angebracht sind, befindet sich mindestens eine Flosse noch im Wasser, wenn man eine Kurve surft. Dies stabilisiert das Board.

Leine
Die Leine, in Australien “Leg Rope” genannt, ist die Verbindung zwischen dem Surfbrett und dem Surfer als Sicherheitsmaßnahme.

Boardbag
Eine Board Bag ist eine Schutzhülle für das Surfbrett und dient dazu, das Board vor Dellen und Kratzern auf Reisen zu schützen.

Neoprenanzug
Der Neoprenanzug besteht hauptsächlich aus Chloropren-Gummi wie Neopren und schützt vor Kälte und Sonnenbrand. Sie können einen Shorty (kurze Ärmel und Beine) oder einen langärmeligen Neoprenanzug tragen. Wetsuits können zwei Millimeter dick sein, wenn die Wassertemperatur um 22ºC oder mehr und mindestens drei bis vier Millimeter dick ist, wenn die Wassertemperatur unter 22ºC sinkt.

Surf Wax
Das Surfwachs erhöht den Grip auf dem Board. Es ist auf der Oberseite des Surfbretts angebracht und sorgt für Stabilität und verhindert ein Abrutschen auf der Boardoberfläche während und nach dem Start. Die Haftung des Wachses ist temperaturabhängig, es wird zwischen Heiß- und Kaltwasserwachs unterschieden.

Sonnenschutz
Aufgrund der hohen ultravioletten Strahlung auf dem Wasser ist der Einsatz einer Zinkhautcreme oder wasserresistenten Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor unbedingt erforderlich, um das Hautkrebsrisiko zu reduzieren.